Veranstaltungen

Datum: Mo., 26.06.17, 10.00 Uhr
Veranstaltung: FERIENSPASS: Wir sind eine Band!

Musikworkshop mit Tanja Scherbaum

Gemeinsames ein cooles Musikstück erarbeiten als Band. Es sind keine musikalischen Vorkenntneisse erforderlich. Eigene Instrumente dürfen aber mitgebracht werden.

Dauer: 10 - 16 Uhr
Alter: 7-13 Jahre
Getränke und Mittagessen sind im Preis enthalten. Allergien sollen bitte im Vorfeld mitgeteilt werden.

Verbindliche Anmeldung bis zum 22. Juni 2017 unter 04242-577410 oder info@syker-vorwerk.de
Eintritt: 10,-
Datum: Mo., 03.07.17, 09.30 Uhr
Veranstaltung: FERIENSPASS: Ferien mit dem Malkoffer

Der Kinderkunst-Club "Fledermäuse" geht auf die Reise mit Dorothee Wunder

Wir packen Acrylfarben, Pinsel und Leinwände in den Koffer und gehen los. Mal schauen was wir draußen sehen und malen werden. Gefällt dir der kleine Käfer am besten, der über den Baumstamm krabbelt? Oder findest du viele wunderschöne Blätter, die alle unterschiedliche Formen haben? Vielleicht entdeckst du im Park zwischen den Bäumen eine Giraffe?

Dauer: 9:30 - 12:30 Uhr
Alter: 6 - 10 Jahre
Getränke sind im Preis enthalten.

Verbindliche Anmeldung bis zum 28. Juni 2017 unter 04242-577410 oder info@syker-vorwerk.de
Eintritt: 5,-
Datum: Fr., 07.07.17, 19.00 Uhr
Veranstaltung: Songs & Whispers - Festival on Tour

Open Air Konzert mit

Kaurna Cronin (AUS)

Schon von Kindesbeinen an war Cronin von Folkmusik umgeben. Mit seinen Eltern besucht er Folkfestivals in ganz Australien und hört die Musik von Bob Dylan, Paul Simon, Neil Young und Paul Kelly auf langen Fahrten mit dem Wohnmobil. Viel Input, um eigene Musik zu schreiben und diese auf den Straßen Australiens und Europas zu spielen.
Kaurna Cronin, der Sohn eines professionellen Clowns, ist mit dem Wunsch aufgewachsen, Menschen zu unterhalten: Ob als Straßenmusiker in Adelaide, Stockholm oder Berlin, in Cafes in New York oder in Clubs und auf Festivalbühnen in Australien und Europa, der australische Songwriter hat es in den letzten Jahren durch kontinuierliches Touren geschafft, ein weltweites Publikum zu überzeugen. Die Liste seiner Auftritte ist beeindruckend: Darunter Support-Slots für Keith Urban, Michael Franti, Robert Forster, John McCutcheon, Colin Hay (Men at Work) und Roscoe James-Irwin (Cat Empire).


und Simon Hudson (AUS)
Inspiriert und beeinflusst von Künstlern wie „The Cat Empire“, „Jose Gonzales“, „Neil Finn“ und „Paul Simon“, ist „Earthman“ eine faszinierende Kombination aus originellem Songwriting und funkigen Latein-Rhythmen - quasi Weltmusik 2.0.
Mit der Veröffentlichung ihrer EP „Time and Space“ 2012 hat die Band bereits ein außergewöhnliches Talent an Songwriting mit ehrlichen Texten und groovigen Beats bewiesen.
Dieser Meinung ist nicht nur die Fachpresse, sondern auch die stetig wachsende Fanbase der Band. Mit ihrer Hilfe hat die Band über die Crowdfunding Plattform „Pozible“ mehr als 10.000$ gesammelt und damit das neue Album finanzieren können.
Viele der neuen Songs schrieb Hudson in einer Selbstfindungsphase.
Das Ergebnis dieses Prozesses waren schlussendlich zehn wunderbar authentische Songs, die den Soundtrack zu den unterschiedlichsten Lebenslagen bilden können.
Mit dem Album „Earthman“ nimmt Hudson die Welt als Ganzes in den Fokus. Die zehn sorgsam instrumentierten und arrangierten Songs über Liebe, Trauer, Hoffnung und Hingabe stehen für die Suche nach unserer Herkunft, unseren individuellen, aber auch gemeinsamen Zielen als Menschen.


Bei schlechtem Wetter wird das Konzert nach innen verlegt.
Eintritt: frei, um Hutgeld wird gebeten
Datum: So., 09.07.17, 15.00 Uhr
Veranstaltung: Finissage mit öffentlicher Künstlerführung

mit Martin Feldbauer und Kuratorin Nicole Giese durch die Ausstellung

MARTIN FELDBAUER
EIN KOFFER DER INNEN GRÖSSER IST ALS AUSSEN
Eintritt: frei
Datum: So., 30.07.17, 12.00 Uhr
Veranstaltung: Ausstellungseröffnung

Rana Matloub
Heimat|en


Die künstlerische Leiterin des Syker Vorwerks, Nicole Giese, spricht die einführenden Worte zur Ausstellung.
Eintritt: frei
Datum: So., 20.08.17, 15.00 Uhr
Veranstaltung: Einweihung der Plastik "Der größte gemeinsame Nenner"
von Rana Matloub im Skulpturenpark

Die einzelnen Elemente sind aus Beton gegossen. Zusammengelegt ergeben sie ein Muster, das wir von der Kunst der Mauren in Synagogen, Kirchen, Moscheen, der Alhambra in Granada kennen oder von islamischen Bauwerken wie z.B. in Bagdad. Dort verbrachte die Künstlerin ihre ersten 15 Lebensjahre bevor sie nach Deutschland kam. Es lässt sich die Form eines achtzackigen Sterns erkennen. Die Zwischenräume bilden eine Ableitung des griechischen Kreuzes, wie wir es als Symbol des Roten Kreuzes kennen. Die jeweils angrenzenden Formen sind lediglich angedeutet. Gelegt ist nur ein Fragment, ein Anfang, der fortgesetzt werden kann. Die Offenheit der Arbeit lässt Raum für die Unendlichkeit. Ikonografisch entspringt das Sternmotiv dem orientalischen und abendländischen Formenschatz. Die Dekorelemente wurden von den Kunsthandwerkern der islamischen Welt zu wahren Meisterwerken weiterentwickelt. Rana Matloubs Bodenarbeit verweist zwar auf die orientalische Ornamentik, ist selbst jedoch kein Ornament. Die Künstlerin löst Stern und Kreuz aus einem möglichen Zusammenhang. Sie sind keine Schmuckelemente einer Architektur oder ornamenthafte Gestaltung eines Raumes. Stern und Kreuz werden hier selbst zum Objekt.

Das Skulpturenprojekt wird unterstützt durch die Firma Voß + Sohn und vom Landschaftsverband Weser-Hunte e.V. mit Mitteln des Landes Niedersachen.
Eintritt: frei
Datum: So., 20.08.17, 16.00 Uhr
Veranstaltung: GartenKulturMusikfestival

A Presença das Formigas

Die Grenzgänger zwischen traditioneller portugiesischer Folkmusik und sehr tanzbarer Weltmusik feiern das Leben in seinen Höhen und Tiefen. Damit haben sie in ihrer Heimat schon einige renommierte Folk-Preise gewonnen. Allein die sinnliche Stimme von Sängerin Sara Vidal kommt daher wie eine warme südliche Brise. Die Gruppe tritt bei uns in ihrer Trio-Formation auf.


In Kooperation mit Jazz Folk Klassik.
Eintritt: frei
Datum: So., 27.08.17, 12.00 Uhr
Veranstaltung: Ausstellungseröffnung

Tobias Klich
neben dem Ohr das Auge


Einzelausstellung des 9. Werner-Kühl-Preisträgers

Einführende Worte spricht Axel Brüggemann, Journalist.

Musikalisch wird die Vernissage begleitet von John-Robin Bold und Tobias Klich.
Eintritt: frei
Datum: Mi., 30.08.17, 19.30 Uhr
Veranstaltung: novissima – Neue Musik

„neben dem Ohr das Auge“


Begleitendes Konzert zur gleichnamigen Ausstellung mit Kompositionen von Tobias Klich, Cheng-Wen Chen und John Dowland.

Musiker_innen:
Byol Kang, Violine
Henrik Dewes + Tobias Klich, Gitarre
Cheng-Wen Chen, Klangregie

Die Reihe "novissima" ist eine Kooperation mit der Kreismusikschule Diepholz.
Eintritt: 5,- Euro, Schüler_innen/Studierende: 3,- Euro
Datum: Mi., 20.09.17, 20.00 Uhr
Veranstaltung: Songs & Whispers

N.N.

Achtung: Die Veranstaltung findet im Keller statt und ist nicht barrierefrei. Wenn Sie Hilfe benötigen, melden Sie sich bitte im Vorfeld telefonisch an.
Eintritt: frei, um Hutgeld wird gebeten
Datum: So., 01.10.17, 11.00 Uhr
Veranstaltung: Heimat in sechs Richtungen
Begegnungen mit zeitgenössischer iranischer Musik
Ein Musikdokumentarfilm von Tobias Klich (2017), 81 Minuten

Acht iranische Komponistinnen und Komponisten aus mehreren Generationen sprechen über ihre Musik und das Verhältnis zu ihrer Heimat. Auch in ihren Kompositionen, die im Film gezeigt werden, spiegelt sich ihre Identitätssuche wider.

Mit Fozié Majd (*1938), Shahrokh Khajenouri (*1952), Kiawasch Sahebnassagh (*1968), Mehdi Jalali (*1980), Ali Gorji (*1978), Ehsan Khatibi (*1979), Elnaz Seyedi (*1982), Farzia Fallah (*1980) sowie Margit Kern (Akkordeon), Mehdi Jalali (Tanbur), Arsalan Abedian (Elektronik) und dem Ensemble LABORATORIUM, Lin Liao (Dirigentin).
Interviews: Joachim Heintz
Ton: Cheng-Wen Chen, Sebastian Seuring
Kamera: Tobias Klich, Hassan Sheidaei, Farhad Ilaghi Hosseini
Schnitt, Regie: Tobias Klich

Die Begleitveranstaltung zur Ausstellung "neben dem Ohr das Auge" von Tobias Klich ist eine Kooperation mit dem Hansa Kino Syke, Stadt Syke und vhs Diepholz.
Eintritt: Findet statt im Hansa Kino Syke, Herrlichkeit 3, 28857 Syke
Datum: So., 29.10.17, 12.00 Uhr
Veranstaltung: Ausstellungseröffnung: "Eine aus Zwanzig"

Die Highlights der Kunstsammlung Kreissparkasse Syke
zum 10-jährigen Bestehen des Syker Vorwerks
Eintritt: frei