BEYOND HOMOGENEITY

30.01.2022 - 08.05.2022

Künstler:innen: Marwa Arsanios, Delaine Le Bas, Helen Cammock, Andrew Gilbert, Manaf Halbouni, Jasleen Kaur, Mónica de Miranda, Harold Offeh, Ahmet Ögüt, Lerato Shadi

Kuratiert von Alejandro Perdomo Daniels

"Beyond Homogeneity" präsentiert Positionen der internationalen Gegenwartskunst, die vor dem Hintergrund der Heterogenität und Vielfalt der heutigen Gesellschaft Stellung zur Komplexität der gemeinsamen Wirklichkeit beziehen. Durch ihre künstlerische Praxis tragen sie zur gleichberechtigten Koexistenz der Unterschiede bei.

Gezeigt werden Werke von zehn renommierten Künstler:innen, die mit unterschiedlichen Mitteln und ästhetischen Strategien das Spannungsverhältnis zwischen Identität und universaler Würde aufzeigen. Mit ihrer Kunst heben sie das binäre Denkschema des Fremden und des Eigenen auf und schaffen Räume für dritte Werte, die das uns Verbindende freisetzen.

Gefördert durch: Kulturstiftung des Bundes | Karin und Uwe Hollweg Stiftung